Ganganalyse

Die computergestützte, biomechanische Bewegungsanalyse ermöglicht uns einen genauen Blick auf Ihre Bewegungsabläufe zu erhalten.

Bei jeder Ganganalyse betrachten wir die Laufabwicklung.

Die Intensivität der Analyse richtet sich nach Ihren Beschwerden. Daher haben wir unsere Ganganalyse in zwei Bereiche gegliedert:

Kleine Ganganalyse:

Die kleine Ganganalyse behandelt vorwiegend Problematiken oder Beschwerden an der unteren Extremität Fuß. Hier wird ähnlich wie bei der Laufanalyse der Achillessehnenwinkel und den Fersenbodenwinkel im Speziellen untersucht.

Große Ganganalyse:

Mit der großen Ganganalyse können wir alle Beschwerden der unteren Extremitäten bis hin zur Hüfte untersuchen. Zudem können wir ebenfalls Rückschlüsse auf eventuelle Rückenproblematiken ziehen. Mithilfe dieser Features schlüsseln wir Ihren Gang in jeder Phase des Zyklus bis ins kleinste Detail auf.

Nach der Anamnese und der physiotherapeutischen Bestandsaufnahme setzen wir auf spezifischen anatomischen Punkten an Ihnen sog. Marker. Somit kennzeichnen wir Ihre Körperachsen und Gelenksstellungen sowohl in Ruhe als auch später in der Dynamik.

Die anschließende Ganganalyse wird auf unserem Laufband von bis zu drei High-Tech Kameras aufgezeichnet.

Nach der Bearbeitung mittels unserer Analysesoftware lassen sich Körperwinkel messen, Fehlstellungen oder Fehlbelastungen aufdecken, welche zu den Problematiken führen. Somit können wir die Ursache(n) für Ihre Schmerzen aufdecken und Ihnen daraufhin ein auf Sie zugeschnittenes Trainingsprogramm für Ihre Problematiken an die Hand geben, sodass Sie sich aktiv selber aus den Beschwerden arbeiten können. Zusätzlich erhalten Sie eine Empfehlung für eine weiterführende Therapie (mittels unserer Einlagenkonzepte oder bei Ihrem behandelnden Arzt oder Therapeuten).