Diabetes

Diabetes mellitus ist bezeichnet eine Gruppe von Stoffwechselstörungen der Kohlenhydrate, die auf einem Mangel an Insulin beruhen und zu einer chronischen Überzuckerung (daher wird diese Krankheit umgangssprachlich auch als Zuckerkrankheit bezeichnet) führen.

Folgen des Diabetes mellitus sind vor allem Veränderungen am Nervensystem und am Blutgefäßsystem, darunter das diabetische Fußsyndrom:

Diabetisches Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom ist ein Syndrom krankhafter Veränderungen auf der Grundlage einer schmerzlosen sensorischen Neuropathie („Empfindungsstörungen“) und/oder einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK). Dies findet sich am häufigsten bei Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2 und ist mit einem hohen Risiko für schlecht heilende Wunden am Fuß verbunden.

DAHER IST ES VOR ALLEM WICHTIG DEN DIABETISCHEN FUß IN REGELMÄßIGEN ABSTÄNDEN ZU UNTERSUCHEN UND ENTSPRECHEND ZU VERSORGEN!!!

Unser erklärtes Ziel daher ist es, Ihnen als unserer Patienten Ihre gewohnte Lebensqualität zu bewahren, Ihre individuelle Mobilität zu erhalten, Ihre Füße zuverlässig und langfristig zu schützen und somit den gravierenden Folgeschäden des diabetischen Fußes vorzubeugen.

Damit auch alle Patienten mit dem diabetischen Fußsyndrom sich auf eine Sache verlassen können:
Mit uns läuft es bald wieder rund!

Schuhhaus Landsknecht Mobilitaet sichern

Anmerkungen

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie! Allerdings ist unsere Zeit begrenzt.

Wir beraten jeden Patienten gleichermaßen auf das individuelle Beschwerdebild. Dies kostet uns vor allem Zeit, die wir gerne für Sie frei räumen. Wir bitten Sie daher, immer einen Termin mit uns zu vereinbaren und eine Beratungsdauer von 15 bis 30 Minuten einzuplanen.

Gerne können Sie auch ohne Rezept ein Beratungsgespräch bei unseren Sportwissenschaftlern und Meistern vereinbaren.

DIABETEC-Fußversorgungskonzept

Mit unserem DIABETEC-Fußversorgungskonzept setzen wir bei der Versorgung von Dibates-Patienten neue Maßstäbe und geben neue Möglichkeiten der Prophylaxe und Therapie von diabetischen Fußläsionen. Durch frühzeitigen Einsatz dieser Mess- und Analysetechnik lassen sich Amputationen zu einem großen Teil vermeiden und die Lebensqualität von Diabetes-Patienten wieder erheblich steigern, bei gleichzeitiger Senkung der Krankheitskosten.

Wichtige Voraussetzung für die Fertigung Ihrer individuellen DIABETEC Einlage ist die Durchführung einer Fußdruckmessung (Pedographie).

Schuhhaus Landsknecht DIABETEC Fußversorgungssystem

Qualitätsgeprüfte und zertifizierte Versorgungssicherheit für unsere Diabetes-Patienten

  • Versorgungskonzept für Diabetes-Patienten mit diabetischem Fußsyndrom
  • Versorgung mit individuellen Fußbettungen gemäß dem Medizinproduktegesetz
  • Hohe Kundenzufriedenheit und Steigerung der Lebensqualität von Patienten als Resultat überdurchschnittlicher Ergebnisqualität
  • Computergestützte Mess- und Analysetechnologie sowie Einsatz modernster CAD/CAM-Systeme
Schuhhaus Landknecht Druckverteilungsmessung

Eigenschaften Ihrer Diabetes-adaptierten Fußbettung auf einen Blick

  • Präventive und rehabilitative Versorgung diabetischer Fußläsionen
  • Gezielte Druckumverteilung für eine optimale Druckentlastung von besonders gefährdeten Fußregionen
  • Spezielle Anpassung auf die Belastungsintensität, die Mobilität, das Körpergewicht und die Fußanatomie
  • Geeignet für:
    • Diabetes-adaptierte Schutz- und Konfektionsschuhe
    • Orthopädische Maßschuhe
    • Diabetesgerechte Sportschuhe
    • Speziell zugelassene Arbeitssicherheitsschuhe
    • Therapieentlastungsschuhe / konfektionierte Orthesen
Schuhhaus Landknecht Eigenschaften der Diabetes-adaptierten Fußbettung auf einen Blick

Ablauf einer Diabetes-adaptierte Fußversorgung (Erstversorgung mit Rezept)

  1. Telefonische Terminvereinbarung: Tel. 0 29 32 / 5 18 47
  2. Zum Termin mitbringen:
    • Rezept und Versichertenkarte (bei gesetzl. Versicherten)
    • Ggf. vorhandene Vorversorgung (Schuhe und Einlagen)
  3. Anamnesegespräch mit unserem/unserer MeisterIn inkl. Beratung über geeignetes Schuhwerk
  4. Maßnehmen Ihrer Füße
  5. Fotodokumentation Ihrer Füße
  6. Kostenvoranschlagsstellung durch uns für Sie

Nach Erhalt der Genehmigung durch Ihre Krankenkasse:

  1. Fertigung Ihrer Diabetes-adaptierten Fußbettung nach Ihrem individuellen Leisten
  2. Auslieferung und Einweisung in das Hilfsmittel

Qualitätsmanagement-Maßnahme

Nach ein paar Wochen erhalten Sie von uns einen Anruf, in dem wir nachfragen, wie Sie mit Ihrer Versorgung zurechtkommen. Sollte dies nicht der Fall sein, so vereinbaren wir einen Termin bei unserem/unserer MeisterIn und werden das Problem für Sie lösen.

Schuhhaus Landknecht Lebenqualitaet verbessern

Das Kooperationskonzept zur flächendeckenden Qualitätssicherung

Grundlage für das DIABETEC-Qualitätsmanagement-System ist das von IETEC in Zusammenarbeit mit Kliniken und Instituten entwickelte Versorgungskonzept für hochwertige, individuelle Fußbettungen. Autorisierte DIABETEC-Partner erfüllen die einheitlichen Standards an Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität, wie sie durch den DIABETEC-Qualitätsstandard innerhalb des DIABETEC-Qualitätsmanagement-System definiert sind. Erklärtes Ziel, des sich ständig weiterentwickelnden Konzeptes, ist die Steigerung der Lebensqualität von Diabetes-Patienten.

Schuhhaus Landknecht Partner Verbund
×
×
×

Terminanfrage

Ich wünsche einen Termin für*

Hinweis: Unsere Analysen führen wir ausschließlich in Hüsten durch.

* (Pflichtfelder)